AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen für unsere Veranstaltungen und Workshops

  1. Veranstalter

Der Veranstalter wird bei der jeweiligen Veranstaltung angeführt und nur dieser ist Vertragspartner für Buchungen. Sollte kein Veranstalter angeführt sein, ist der Veranstalter die

CTS GMBH

Johann-Lugert-Strasse 8

A-5020 Salzburg

Reg: FN 280067p, LG Salzburg

T: +43 57676 5020

E:: support@fotografie-workshop.at

  1. Zahlungsvereinbarung

Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt, eine Überbuchung der Veranstaltung ist nicht möglich. In Verbindung mit der Anmeldebestätigung übersenden wir auch die Rechnung,welche sofort und ohne jeglichen Abzug zu begleichen ist. Nur im Rahmen der Zahlungsbedingungen, rechtzeitig vor Seminarbeginn, eingegangene Zahlungen berechtigen zur Seminarteilnahme.

  1. Bankverbindung

Zahlungen erfolgen per Überweisung auf das Konto des Veranstalters, welches auf der Rechnung angeführt ist. Zahlungen an die CTS GMBH erfolgen ausschließlich auf das Konto:

Raiffeisenverband Salzburg

BIC RVSAAT2S

IBAN AT51 3500 0000 9301 2888

  1. Leistungen & Preise

Im Veranstaltungspreis sind, soweit nicht anders angegeben, folgende Leistungen enthalten:

• Workshopleitung durch Profi

• Vermittlung der in der Beschreibung angegebenen Inhalte

• Technik laut Veranstaltungsbeschreibung

• Pausengetränke

Die Darstellung der Veranstaltungen und Produkte  im Online-Shop stellt kein rechtlich bindendes Angebot, sondern eine Aufforderung zur Abgabe einer Bestellung dar.

Leistungsbeschreibungen in Katalogen sowie auf den Websites des Verkäufers haben nicht den Charakter einer Zusicherung oder Garantie.

Alle Angebote gelten „solange der Vorrat reicht“, wenn nicht bei den Beschreibungen etwas anderes vermerkt ist.

Alle Preise beinhalten, sofern nicht anders angegeben, 20% österreichische Mehrwertsteuer.

Im Übrigen bleiben Irrtümer vorbehalten.

  1. Teilnehmerzahl

Die Seminare werden im Normalfall erst ab 3 Teilnehmern durchgeführt. Die maximale Teilnehmerzahl ist in der Veranstaltungsbeschreibung angegeben. Unvermeidbare Ausnahmen berechtigen nicht zu Preisnachlass.

  1. Veranstaltungszeiten

Die Beginn- und Endzeiten werden in der Veranstaltungsbeschreibung angeführt. Normalerweise sind die Zeiten von 12.00 – 18.00 Uhr. Bei Locations welche ab Veranstaltungsbeginn verschlossen werden, ist ein Einlass nur rechtzeitig vor der Veranstaltung möglich. Sollte aufgrund einer Verspätung kein Einlass erfolgen, besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des Veranstaltungspreises.

  1. Ausstattung

Die technische Ausstattung der Veranstaltung ist, da abhängig vom Veranstaltungsort, in der Veranstaltungsbeschreibung angeführt.

Der Veranstalter wird versuchen das/die Model(s) der Veranstaltungsbeschreibung für die Veranstaltung zu buchen. Der Veranstalter kann im Fall von Buchungsproblemen das/die Model(s) ohne Angabe von Gründen ersetzen und/oder die Anzahl der Models verändern. Eine Veränderung des/der Model(s) berechtigt nicht zu einem Rücktritt von der Buchung und auch zu keinem Preisnachlass sofern die Veranstaltung durchgeführt wird.

  1. Veranstaltungsort

Der Veranstaltungsort ist in der Veranstaltungsbeschreibung angeführt. Die Teilnehmer reisen auf eigene Kosten und Gefahr zur Veranstaltung an. Änderungen des Veranstaltungsortes werden per E-Mail mitgeteilt.

  1. Unterlagen

Als Unterlagen werden urheberrechtlich geschützte Materialien ausgegeben. Die Unterlagen sind daher ausschließlich zur persönlichen Verwendung bestimmt. Jegliche Vervielfältigung, Nachdruck oder Übersetzung und Weitergabe an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung durch den Veranstalter, auch von Teilen der Unterlagen, sind nicht gestattet und bedeuten eine Urheberrechtsverletzung, die zivilrechtlich verfolgt wird.

  1. Stornierung

Eine Stornierung Ihrerseits, welche spätestens 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei uns schriftlich eintrifft, befreit Sie vollständig von der Zahlung der Veranstaltungsgebühr. Bei Stornierung Ihrerseits, die weniger als 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn bei uns eintrifft, werden 50% der Veranstaltungsgebühr fällig. Bei kurzfristiger Stornierung (weniger wie 3 Arbeitstage vor Kursbeginn) oder bei Fernbleiben vom Seminar (no show up) werden 100% der Veranstaltungsgebühren fällig. Stornierung bedürfen in jedem Fall der Schriftform und erhalten rechtliche Gültigkeit erst durch unsere Rückbestätigung.

Maßgebend ist jeweils der Zeitpunkt des Eingangs der schriftlichen Abmeldung beim Veranstalter.

  1. Ausfall der Veranstaltung

Der Veranstalter ist berechtigt, aus wichtigen Gründen – insbesondere bei ungenügender Beteiligung, Erkrankung von Workshop Leitern, Trainern und/oder Models, höherer Gewalt oder zum Workshop unpassenden Rahmenbedingungen (Demonstrationen, Gewalt, Unwetter etc.) – Workshops abzusagen. Die Teilnehmer werden hiervon telefonisch oder per E-Mail in Kenntnis gesetzt. Bereits bezahlte Entgelte werden in einen Gutschein umgewandelt und berechtigen in dieser Höhe zur Teilnahme an einem anderen Termin. Ein weitergehender Schadenersatzanspruch oder Minderungsanspruch ist ausgeschlossen. Auch Reisekosten können nicht erstattet werden. Der Veranstalter empfiehlt grundsätzlich den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung oder den Kauf flexibler Tickets mit Umbuchungs- oder Erstattungsmöglichkeit. Erscheint durch höhere Gewalt oder andere, nicht durch den Veranstalter zu vertretende Ursachen, ein Workshop oder ein Teil eines Workshops als nicht durchführbar, so findet ein Ersatztermin statt. Ansprüche darüber hinaus bestehen nicht.

  1. Haftung

Bei Ausfall einer Veranstaltung durch Krankheit der Veranstaltungsleiters, bzw. eines Models, bei zu geringer Teilnehmerzahl sowie von uns nicht zu vertretenden Ausfällen oder höherer Gewalt besteht kein Anspruch auf die Durchführung des Seminars. Für Gegenstände die in die Veranstaltungen mitgenommen werden oder für sonstige unmittelbare Schäden und Kosten inklusive Verdienstausfall, entgangenen Gewinn oder Ansprüche Dritter, Datenverlust, Reisekosten, Folge- und Vermögensschäden jeder Art übernehmen wir keinerlei Haftung.

  1. Haftungsausschluss

Die Teilnehmer nehmen auf eigene Gefahr an der Veranstaltung teil. Sie tragen die alleinige zivil-und strafrechtliche Verantwortung für alle von ihnen oder dem von ihnen benutzten Fahrzeug verursachten Schäden, soweit kein Haftungsausschluss vereinbart wird. Die Teilnehmer erklären mit Abgabe der Anmeldung den Verzicht auf Ansprüche jeder Art für Schäden, die im Zusammenhand mit den Veranstaltungen entstehen, und zwar gegen den Veranstalter, sowie deren Helfer, den Veranstalter, die Models, den Locationeigentümer, Behörden, Servicedienste und alle anderen Personen, welche mit der Organisation der Veranstaltung in Verbindung stehen. Weiter den Straßenbaulastträger, soweit Schäden durch die Beschaffenheit der bei der   Veranstaltung zu benutzenden Straßen samt Zubehör verursacht werden und die Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen aller zuvor genannten Personen und Stellen, außer für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder  fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten Personenkreises – beruhen, und außer für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten Personenkreises – beruhen; gegen die anderen Teilnehmer, deren Helfer, die Eigentümer und eigene Helfer verzichten sie auf Ansprüche jeder Art für Schäden , die im Zusammenhang mit der Veranstaltung entstehen, außer für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen oder fahrlässigen Pflichtverletzung -auch eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten Personenkreises – beruhen, und außer für sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung – auch eines gesetzlichen Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen des enthafteten Personenkreises – beruhen. Der Haftungsausschluss wird mit Absenden der online Anmeldung an den Veranstalter allen Beteiligten gegenüber wirksam. Der Haftungsverzicht gilt für Ansprüche aus jeglichem Rechtsgrund, insbesondere sowohl für Schadensersatzansprüche aus vertraglicher als auch außervertraglicher Haftung und auch für Ansprüche aus unerlaubter Handlung. Stillschweigende Haftungsausschlüssen bleiben von vorstehender Haftungsausschlussklausel unberührt. Mit Abgabe der Anmeldung nimmt der Teilnehmer davon Kenntnis, dass Versicherungsschutz im Rahmen der Kraftverkehrsversicherung (Kfz-Haftpflicht, Kasko-Versicherung) für Schäden bei der Veranstaltung nicht gewährt wird. Er verpflichtet sich, auch den Eigentümer des eingesetzten Fahrzeugs davon zu unterrichten.

14. Teilnahme und Teilnahmeausschluss

Ein Workshop hat immer eine maximale und eine minimale Teilnehmerzahl. Die Anzeige der freien Plätze erfolgt online. Sollte die Anzeige der freien Plätze fehlerhaft sein, tritt folgende Verfahrensweise in Kraft: Sollte die maximale Teilnehmerzahl überschritten werden, entscheidet die zeitliche Reihenfolge der Anmeldung über die Teilnahme. Bei mehreren gleichzeitig eingegangen Anmeldungen entscheidet unter Ausschluss des Rechtsweges das Los. Die Teilnehmer werden innerhalb von 7 Tagen per E-Mail benachrichtigt, wenn deren Bestellung von einer falschen verfügbaren Platzzahl betroffen ist.

Bei Nichterreichen der minimalen Teilnehmerzahl behält sich der Veranstalter die Möglichkeit der Absage bis 3 Tage vor dem Veranstaltungstermin vor, gezahlte Gebühren werden dann in Form eines Gutscheins in gleicher Höhe erstattet. Die Mindestteilnehmerzahl ist in der  jeweiligen Veranstaltungsbeschreibung aufgeführt.

Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Teilnehmer aufgrund von groben Fehlverhalten vom Workshop auszuschließen oder eine Workshop wegen grobem Fehlverhalten eines oder mehrerer Teilnehmer vorzeitig zu beenden. Beispiele für Fehlverhalten sind Beleidigung, Nötigung oder schlechte Umgangsformen gegenüber dem Workshopleiter, den Teilnehmern oder Dritten. Dem Workshopleiter steht es frei, einzelne Personen infolge deren Verhaltens vom laufenden Workshop auszuschließen, wobei die Kursgebühr nicht erstattet wird. Sofern dieser Aufforderung nicht Folge geleistet wird, kann ein Workshop abgebrochen und die Summe aller gezahlten Kursgebühren der Person in Rechnung gestellt werden, die dafür verantwortlich ist. Dies gilt auch für Individual-Workshops.

Will ein Workshopteilnehmer z.B. aufgrund eines privaten Termins den Workshop früher verlassen kann er / sie dies jederzeit tun. Der Verzicht auf Teile des Workshop-Programms oder der Leistungen berechtigt nicht zur Minderung des Preises oder einer nachträglichen Erstattung.

15. Schlussbestimmungen

Für diesen Vertrag und dessen Durchführung gilt ausschließlich das Recht der Republik Österreich. Im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung wird als Gerichtsstand das zuständige Gericht in Salzburg fixiert. Die Teilnahmebedingungen bleiben auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen in ihren übrigen Teilen verbindlich. Unwirksame Bedingungen werden durch solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen am nächsten kommen. Von diesem Vertrag abweichende Vereinbarung sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden.